Schuljahr 2014/15

Schuljahresabschlussfeier 2015

dsc 0156

  • dsc_0152
  • dsc_0164
  • dsc_0167
  • dsc_0174
  • dsc_0176
  • dsc_0178
  • dsc_0183
  • dsc_0420

Am 24. Juli fand wie in jedem Jahr eine kleine Abschlussfeier in unserer Turnhalle statt. Die Kinder des Schülerrates der Klassen 3- 4 erhielten für ihr Engagement des vergangenen Schuljahres eine Auszeichnung in Form einer Urkunde. Darüber hinaus wurden die SchülerInnen für besonders gute sportliche Leistungen bei den Bundesjugendspielen mit einer Ehrenurkunde belohnt. Die drei Erstplatzierten erhielten auch ein Geschenk. Für alle, die am Känguruh-Wettbewerb teilgenommen hatten, gab es auch Urkunden. Die beiden Erstplatzierten Schüler erhielten zusätzlich einen Buchpreis.
Musikalisch umrahmt wurde das Programm von der Klasse 1/2e, die das Bewegungslied „Herr U-Klatsch war ein dicker Mann“ vortrug, das von der Klassenlehrerin Frau Kuch mit Gitarre begleitet wurde. Ein weiteres musikalisches sowie tänzerisches Highlight gab die Klasse 4a unter Leitung der Klassenlehrerin Frau Gunkel zum Besten.
Abschließend dankte der Personalrat unserem Hausmeister Herrn Kublik sowie unserer Sekretärin Frau Degenhardt für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Schuljahr und überreichte ihnen kleine Geschenke. Mit einem Dankeschön und einem Blumengruß für unsere Schulleitung endete unsere Feierstunde. Mit dem Abschlusssong „Ferienzeit“ unter der Gitarrenbegleitung von Frau Meilicke zogen die Kinder aus der Turnhalle aus.
Nun konnten die Sommerferien beginnen.

Abschiedsfeier der 4. Klassen

dsc 0418

  • dsc_0409
  • dsc_0426
  • dsc_0432
  • dsc_0447
  • dsc_0450
  • dsc_0452
  • dsc_0457
  • dsc_0474
 
Am Mittwoch, den 22. Juli wurden unsere Viertklässler in unserer Turnhalle feierlich verabschiedet. Frau Flechsenhar-Schweinsberger eröffnete die Veranstaltung mit Grußworten  und gab dabei den Schülerinnen und Schülern einige wertvolle Tipps mit auf ihren weiteren Schulweg.
Danach erfolgte ein abwechslungsreiches Programm der vier 4. Klassen, das sie im Vorfeld mit ihren Lehrkräften vorbereitet hatten.
Zwei Theaterstücke, eine besondere Tanzeinlage, ein Lied sowie ein Gedicht fanden beim Publikum großen Anklang.
Im Anschluss an die Schülerbeiträge galt es den ehrenamtlichen Mitarbeitern sowie den Lehrkräften mit Blumengrüßen, überreicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen,  für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Schuljahr ein Dankeschön auszusprechen. 
 
Erfolgreiche Teilnahme am Känguru-Mathematikwettbewerb

knghuru wettbewerb

In diesem Schuljahr nahmen zum ersten Mal 25 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen am Känguru-Mathematikwettbewerb teil. Zwei Schüler und eine Schülerin wurden am letzten Schultag für ihre Leistungen durch Frau Eckert, die den Wettbewerb durchführte,  besonders geehrt: Melvyn Guder hat die meisten richtigen Aufgaben hintereinander gelöst und somit den größten Kängurusprung erreicht. Unter allen Teilnehmern an der JHS belegte Greta Jahnel  den 2. Platz und Nils Witte konnte sich über den 1. Platz freuen.

Einweihung der neugestalteten Schülerbücherei

dsc 0045


  • dsc_0317
  • dsc_0332
  • dsc_0364
  • dsc_0374
  • dsc_0384
  • dsc_0394
  • dsc_0396
  • dsc_0399
  • dsc_0403
  • img_6847

Am Freitag, den 10. Juli veranstaltete unser Förderverein von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein Büchereifest. Im Rahmen eines Festaktes, der in unserer Turnhalle stattfand,  bedankte sich unsere Schulleiterin Frau Flechsenhar-Schweinsberger besonders bei dem Büchereiteam für seinen Arbeitseinsatz sowie die Betreuung der Schülerbücherei.
Der Festakt wurde vom Chor der 3. Klassen sowie der Jeki-Gruppe musikalisch umrahmt. Darüber hinaus trugen Kinder der 1/2e unterschiedliche Kindergedichte vor.
Danach konnte man bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof bei einem Getränk und Kuchen mit Groß und Klein ins Gespräch kommen und die neugestaltete Schülerbibliothek bestaunen. Sie wurde mit neuen Sitzmöbeln bestückt und einigen Bücherregalen sowie neuen Kinderbüchern erweitert.
Außerdem gab es einen SchülerInnen-Flohmarkt, so dass Besucher gebrauchte Kinderbücher zu günstigen Preisen erwerben konnten.
Es war für alle eine abwechslungsreiche und gelungene Feier. 
 
Die Wunderblume

p1050742

  • p1050745
  • p1050755
  • p1050765
  • p1050771
  • p1050792
  • p1050801
  • p1050821
  • p1050828
  • p1050857
  • p1050882

Nach einem russischen Märchen inszenierte die Musical-AG der Joseph-Heckler-Schule ein Theaterstück mit coolen Songs, das am Donnerstag, 9. Juli 2015,  auf der Turnhallenbühne aufgeführt wurde.

Im schönen warmen Land der Wunderblume herrschen Freude und Glück, doch der böse Eisfürst (Joline Guder,3a) fällt in das Reich ein und nimmt die Wunderblume und die beiden schönen Schwestern Sarulina und Akulina gefangen. Sogleich herrscht ewiger Winter, Hass und Freudlosigkeit. Nun macht sich der junge Aljoscha (Katharina Rettig, 4c) auf den Weg zum Palast des Eisfürsten. Wilde Tiere und magische Wesen kreuzen seinen Weg und bringen ihn endlich ans Ziel. Die Mädchen und die Wunderblume kehren zurück, aber auch der Eisfürst mit seinem tierischen Gefolge ändert seinen bösen Sinn und genießt mit allen das Glück des Sommers. Neben 24 Schauspielerkindern unter der Leitung von Frau Meilicke war auch die neu gegründete Band „Die Einzigartigen“ (Moritz Lang /Posaune, Nils Witte/Schlagzeug und Julian Mampel/ E-Gitarre) im Einsatz. Die Zuschauer spendeten viel Applaus. 

 
Kreisschulsportfest Leichtathletik am 01. Juli 2015

leichtathletik 6_2015

1. Platz: trotz heißestem Wetter und vorgezogenem Ausdauerlauf konnte unsere Mannschaft mit einer tollen gemeinsamen Leistung den 1. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch !!!
 
Die Zauberflöte als Mitmachoper

  • dsc_0216
  • dsc_0241
  • dsc_0259
 
Mozarts Leben und die Oper „Die Zauberflöte“ wurde am Mittwoch (20.05.15) in der Turnhalle der Joseph-Heckler-Schule Mittelpunkt des Musikunterrichts. Sänger der Kinderoper Papageno Chello aus Wien übten mit den Kindern Spielszenen und Opernabschnitte, so dass die zauberhafte Geschichte von Tamino, Papageno und der Königin der Nacht lebendig werden konnte. Die Kinderrollen spielten Berna Asci, Marijana Schmitt, Melvyn Guder, Lara Öner, Carolina Schwarz, Christian Sattler, Celine Vollrath und Anastasia Gventadze. Seit einigen Jahren ist „Die Zauberflöte“ als Mitmachoper fester Bestandteil des Musikunterrichts an der Joseph- Heckler-Schule und immer wieder ein Highlight für die Kinder.
 
Kreisschulsportfest Fußball

fuball-wettkampf jhs - 10.06.2015 016

Am 10. Juni nahm unsere Fußball-Auswahlmannschaft am Kreisschulsportfest Fußball teil. Hier belegten wir nach spannenden Spielen den 3. Platz unter 12 teilnehmenden Grundschulen. Es war für uns alle ein sehr schöner Tag.
 
Gesunde Zähne

image1

  • image1-2
  • image1-3
  • image1-4
  • image1-5
  • image2
 
In Kooperation mit dem Arbeitskreis Jugendzahnpflege und dem Haus der Gesundheit des Kreises Bergstraße haben die Flexklassen unserer Schule das Thema "Gesunde Zähne" bearbeitet.
Die SchülerInnen übten im Spiel und mit Spaß die KAI plus Zahntechnik (Kauflächen-Außenflächen-Innenflächen-plus Eltern putzen Kinderzähne sauber).
Weitere Themenschwerpunkte waren (Zahn) gesund essen und trinken (zuckerfreier Vormittag), Fluoridierung der Zähne und der BEsuch beim Zahnarzt. Zudem konnten die SchülerInnen verschiedene Experimente zu diesen Themen durchführen.

 
Tonarbeiten der Klasse 3a

p1080410

  • p1080409
  • p1080419

Diese Tonarbeiten der Klasse 3a haben wir im Kunstunterricht hergestellt. Besonders spannend ist das Glasieren. Beim Auftragen der Farbe ist alles noch grau und unscheinbar, aber nach dem Brennen der Schüsseln leuchten sie in den tollsten Farben. 


Projektwoche Textilien

p3240056p3270014

In einer Projektwoche der dritten Klassen haben sich Kinder mit der Herstellung von Textilien beschäftigt und auch selbst genäht. Unsere Magnetmonster sind sehr unterschiedlich geworden. Manche schauen doch sehr und grimmig aus und bewachen nun vielleicht den Kühlschrank!


Die kleinen Küken sind passend zu Ostern geschlüpft!


Bundesjugendspiele 2015

bundesjugendspiele2015

Am Donnerstag, den 30. April fanden unsere Bundesjugendspiele bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein für unsere Dritt- und Viertklässler statt.  Neben dem Dreikampf wurde auch Völkerball gespielt sowie ein 800 m - Lauf für das Sportabzeichen zurückgelegt. Es war für alle ein abwechslungsreicher Sportwettkampf.

 
Unsere Schulmannschaft mischt beim Gerätturn-Wettkampf gut mit!

gertturnapril2015 1 gertturnapril2015 2

Am 22.4.2015 fuhren wir mit dem Bus in die Schillerschule zum Gerätturn-Wettkampf. Wir belegten den 4. Platz und hatten eine Menge Spaß zusammen. Attila, unser Schulmaskottchen-Adler begleitete uns.

 
JeKi-Kinder der Heckler-Schule freuten sich über Instrumente des  Kiwanis-Clubs Bensheim

dsc 0034

  • dsc_0013
  • dsc_0014
  • dsc_0019
  • dsc_0023
  • dsc_0024
  • dsc_0027
  • dsc_0028
  • dsc_0038
  • dsc_0041
  • dsc_0042


Im vergangenen Jahr gelang es Herrn Dr. Bauß vom Kiwanis-Club Bensheim in Zusammenarbeit mit Frau Erduman vom Förderverein der Joseph-Heckler-Schule, ein Benefizkonzert zu organisieren. Ziel war es, für das JeKi-Projekt (Jedem Kind ein Instrument) zu spenden. Die beiden Pianisten Frau Yamada und Herr Manabe konzertierten im November 2014 im Foyer des Parktheaters Bensheim und begeisterten ein großes Publikum.  Während einer Feierstunde auf der Turnhallenbühne wurden am Freitag, 17. April, nun den Heckler-Kindern neue Leihinstrumente übergeben, damit sie weiterhin im 3. und 4. Schuljahr Geige, Cello, Gitarre, Querflöte und Blockflöte erlernen können. Die Kinder-Moderatoren Justus Schumacher, Anastasia Gvenetadze und Sarah Pietrek führten während der Feier durch das musikalische Programm. Die Jeki-Kinder der Flex-Klassen  unter Leitung von Frau Meilicke und Frau Schmanke sangen und musizierten unterstützt von der Querflötengruppe und die fortgeschrittenen Geigen unter Leitung von Frau Greupner (städtische Musikschule Bensheim) präsentierten zwei besondere musikalische Beiträge.

Auf diese Weise wurden den Mitgliedern von Kiwanis und dem anwesenden Pianisten Herrn Manabe sowie dem Förderverein herzlich gedankt. Ein weiterer Dank ging an den letzten großzügigen Sponsor Tyco Electronis. Das Jeki-Projekt wurde vor 6 Jahren vom Land Hessen initiiert. Allen interessierten Kindern soll in ihrer Grundschulzeit die Möglichkeit eröffnet werden, ein Instrument zu erlernen. Seit 2011 ist JeKi jedoch wegen knapper finanzieller Landesmittel weitgehend auf Sponsoren angewiesen, die sich an den Sach- und Personalkosten beteiligen. Der Kiwanis-Club Bensheim hat nun an der Joseph-Heckler-Schule den Musik begeisterten Schülern für das laufende Schuljahr ein großes Stück weiter geholfen. 

 
Vielen herzlichen Dank!!!

spende april2015
 
Die Kirchengemeine St. Laurentius und die Joseph-Heckler-Schule pflegen schon immer ein gutes nachbarschaftliches Miteinander. Abgesehen von unseren jährlichen Schulgottesdiensten, die wir in der Kirche mit Unterstützung von Pfarrer Poggel feiern dürfen, gab es in der Vergangenheit immer mal wieder besondere Aktionen wie z.B. Baumpflanzaktionen, Vorleseaktionen usw. Daher freut sich die Schulgemeinde der JHS sehr, dass der Sozialausschuss der Kirchengemeinde St. Laurentius beschlossen hat 300 € aus der Caritas-Sammlung unserer Schule zur Verfügung zu stellen. Das Geld soll für Kinder verwendet werden, deren Eltern die finanziellen Mittel für besondere Veranstaltungen oder Anschaffungen nicht aufbringen können. Am 16. April besuchte uns eine Delegation des Sozialausschusses, angeführt von Roswita Schumacher, um die Spende zu übergeben. Kinder des Schülerrats und Frau Flechsenhar-Schweinsberger bedankten sich im Namen der Schulgemeinde recht herzlich.
 
Viele Farben schließen im Schulgottesdienst am 26. März untereinander Frieden

dsc 0117

  • dsc_0098
  • dsc_0100
  • dsc_0102
  • dsc_0103
  • dsc_0114
  • dsc_0115

Am Donnerstag haben wir um 8.00 unseren Schulgottesdienst in der katholischen Kirche St. Laurentius gefeiert. Mit einem musikalischen Vorspiel von Frau Alexandra Bellen und Frau Katja Meilicke an der Gitarre und Frau Hannelore Schmancke an der Flöte wurde der Gottesdienst feierlich eröffnet. Danach begrüßte Pfarrer Poggel unsere Schulgemeinde.
Der inhaltliche Schwerpunkt des Schulgottesdienstes lag dieses Mal auf einem Streit mit anderen und einem konkreten Lösungsvorschlag dazu.
Anhand eines Friedensgedichtes von Eva Rechlin wurde noch einmal verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass wir alle dazu beitragen, den Frieden zu leben und uns dabei gegenseitig zu unterstützen.
Danach erfolgte das Regenbogenspiel: Die unterschiedlichen Farben begannen, sich zu streiten, weil jede dachte, sie sei die Wichtigste, die Nützlichste oder die Beliebteste. Letztlich erfuhren sie durch den Regen, dass jede einzelne Farbe ihre ganz besondere Bedeutung hat und jede auf ihre Art einzigartig ist. So vertrugen sie sich wieder und reichten sich zur Versöhnung die Hände.
Im Anschluss daran erläuterte die Gemeindepädagogin der Stephanus-Gemeinde, wie wichtig es ist, Gemeinschaft zu leben, auf Schwächere zu achten, miteinander zu teilen , einander zu trösten, …
Der Schulgottesdienst endete mit dem Segen, den Pfarrer Poggel und Frau Thürigen, die Gemeindepädagogin, gemeinsam sprachen.
Als Schlusslied wurde von allen Hevenu shalom alechem gesungen. Dabei begleiteten Frau Bellen und Frau Meilicke die Schüler musikalisch an der Gitarre und Alessia, Schülerin der Klasse 4c, an der Sopranflöte.

UNSER OBDACHLOSENPROJEKT

img 6375

  • img_6373
  • img_6374
  • img_6376

Wir, das sind die Kinder der Klasse 4d, haben uns über einen Zeitraum von etwa 5 – 6 Schulwochen mit einem Obdachlosenprojekt beschäftigt. Wie es dazu kam, möchte ich euch nun mitteilen: Zuerst lasen wir Klaus Kordons Lektüre „Mein Freund Ringo“. Da ging es um einen Obdachlosen. Einem Klassenkameraden kam die Idee, ein Obdachlosenprojekt zu starten, was wir, nachdem wir die Lektüre zu Ende gelesen hatten, durchführten. Mir machte das Projekt sehr viel Spaß. Wir erfuhren, dass es Menschen gibt, die kein Dach über dem Kopf haben.
Auch unsere Schulleiterin fand, dass die Durchführung dieses Projektes eine gute Idee sei und unterstützte uns dabei.
Wir schauten uns auch zwei Filme zu dem Thema an. Sie hießen „Die Pfefferkörner“ und „Willi will’s wissen“. Frau Flechsenhar-Schweinsberger hat, nachdem wir im Deutschunterricht ein Interview vorbereitet hatten, eine Obdachlose in unsere Klasse eingeladen. So konnten wir ihr unsere Fragen stellen und von einer Betroffenen mehr zu diesem Thema erfahren.
(Michelle Schwerdt)

Herr Rupp war am Dienstag, den 24. März in unserer Klasse. Wir begrüßten ihn herzlich und freuten uns, dass er sich die Zeit nahm, um unsere zahlreichen Fragen zu unserem Projektthema „Obdachlosigkeit“ zu beantworten. Er stellte sich uns zunächst vor und hängte ein Plakat an unsere Tafel. Wir hatten Fragen zu diesem Thema vorbereitet, die wir ihm nun nach der Reihe stellen konnten. Er erzählte uns von vielen verschiedenen Obdachlosen und welche Gefühle er dabei hatte, wenn er sie ansprach.
Außerdem berichtete er uns darüber, wie der Verein „EINE BANK IST KEIN ZUHAUSE“, gegründet wurde, und wie viele Mitarbeiter er hat.
Nicht Herr Rupp hat den Verein gegründet, sondern die Stadt Bensheim.
Er erzählte von Obdachlosen, zu denen er auch heute noch persönlichen Kontakt hat. Am Ende verabschiedeten wir Herrn Rupp und überreichten ihm als kleines Dankeschön ein Geschenk.
(Julia Demut)

Schwimm-Mannschaft nimmt an einem Schwimm-Wettkampf teil

 schwimmwettkampf maerz_2015
Am 9. März nahm unsere Schwimm-Mannschaft an einem Schwimm-Wettkampf teil. Wir belegten den 9. Platz, waren eine tolle Mannschaft und hatten sehr viel Spaß an diesem Tag.


Fastnacht / Karneval / Fasching

img 6272

  • img_6256
  • img_6262
  • img_6276
  • img_6279
 
Auch in diesem Jahr kamen am Freitag vor dem Faschingswochenende wieder alle verkleidet in die Schule. In den einzelnen Klassen wurde lustig gefeiert und während der großen Pausen wurde der Schulhof mit Musik beschallt und alle konnten nach Lust und Laune tanzen.
 
Unsere BA – Leseecke
 januar 2015

Besonders unsere Kinder aus den 3. und 4. Klassen freuen sich über die Möglichkeit in der Tageszeitung zu schmökern. Hier kann man die neusten Meldungen über den Lieblingsverein und viel Interessantes aus Bensheim nachlesen. Manchmal steht ja auch etwas über unsere Schule im Bergsträßer Anzeiger, dann reicht der Platz in unserer Leseecke nicht für alle lesewilligen Kinder aus und “die Leseecke platzt aus allen Ecken”.