März 2018

Hilfe für die Hausaufgabenhilfe gesucht

Das Team der Hausaufgabenhilfe der Joseph-Heckler-Schule in Bensheim braucht dringend ehrenamtliche HelferInnen.

Die Hausaufgabenhilfe bietet den Kindern Unterstützung an. Die Hilfe für die Kinder umfasst die Erklärung der Aufgabenstellungen bis zur Begleitung bei der Ausführung der Aufgaben. Eventuell macht es Sinn Unterrichtsstoff zu wiederholen oder gemeinsam zu Lesen. Diese Hilfe ist stark situationsabhängig und erfordert von ehrenamtlichen HelferInnen Flexibilität und Einfühlungsvermögen in die Kinder.

An der Joseph-Heckler-Schule gibt es zwei Gruppen der Hausaufgabenhilfe: die  Kinder der ersten und zweiten Klasse (Flex) werden zwischen 11.15 Uhr und 13.00 Uhr bei ihren Hausaufgaben betreut, die Dritt- und Viertklässler machen ihre Aufgaben ab 13.00 Uhr im Raum der Hausaufgabenhilfe.

Das Team der Hausaufgabenhilfe braucht dringend personelle Unterstützung. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat der Joseph-Heckler Schule (Tel.: 06251-69566).

Vorlesetag an der Joseph-Heckler-Schule

DSC 0006
  • DSC_0001
  • DSC_0006
  • DSC_0009
  • DSC_0011
  • DSC_0013
  • DSC_0015
  • DSC_0024
  • DSC_0027
  • DSC_0028
  • DSC_0034
  • DSC_0035
  • DSC_0038
  • DSC_0040
  • DSC_0043
  • DSC_0046
  • DSC_0048
  • DSC_0052

Am 27.2.2018 gab es an der gesamten Joseph-Heckler-Schule in Bensheim einen Vorlesetag. In allen Klassen- und Fachräumen, den Betreuungsräumen, der Schülerbücherei, der sogenannten Bärenhöhle, und sogar der Turnhalle wurde vorgelesen. Insgesamt gab es 28 Lesungen, die vom Bürgermeister Herr Richter, der Sekretärin, Damen aus dem Büchereiteam, den Sozialpädagoginnen, den Lehrerinnen, dem Pädagogischen Fachpersonal und der Schulleitung gehalten wurden. Es wurden von den Kindern aus der Krachmacherstraße, dem Sams, Hamstermän, dem fliegenden Stern, dem Grüffelo, Petterson und Findus, Dingdongdilli, Räuber Hotzenplotz bis zu der Schatzsuche der 1000 Gefahren und den drei Fragezeichen ganz unterschiedliche Bücher angeboten. Die Kinder wählten sich nach ihren Interessen ein. Es wurde nicht nur vorgelesen, sondern auch zu den Büchern gemalt, gemeinsam gerätselt und zusammen entschieden, wie das Abenteuer ausgeht. Sowohl den Vorlesern als auch den Zuhörern hat es viel Freude gemacht. Zum Schluß waren sich alle einig: Lesen macht Spaß- nicht nur am Vorlesetag.